Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an und wir rufen Sie zurück!

Absenden

Ich habe die Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung zu Kenntnis genommen und stimme ihnen zu

Apostille

Die Apostille ist eine Beglaubigungsform im internationalen Urkundenverkehr, die die Echtheit der mit dem Stempel oder Siegel versehenen Urkunde bestätigt und zwischen jenen Staaten verwendet wird, die Mitglieder des Haager Übereinkommens Nummer 12 zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation sind.

Die Apostille wird nur auf öffentliche Urkunden gesetzt. Als öffentliche Urkunden im Sinne des Haager Übereinkommens gelten Urkunden, die von einer der Gerichtsbarkeit eines Staates unterstehenden Stelle oder einem Beamten ausgestellt sind; Verwaltungsdokumente (dazu gehören insbesondere Standesamtsurkunden); notarielle Urkunden und andere Dokumente. Apostille kann nicht auf Dokumenten angebracht werden, die von diplomatischen oder konsularischen Vertretern angefertigt wurden; sowie auf Verwaltungsdokumenten, die in direkter Beziehung zu Geschäftshandlungen oder Zollabfertigungen stehen; auf den Urkunden, die nicht öffentlich sind.

Wenn Sie uns mit der Legalisierung Ihrer Dokumente beauftragen, können Sie Zeit und Nerven sparen.

Wir helfen Ihnen:

֍ eine notariell beglaubigte Abschrift zu erstellen und die Apostille auf einer notariell beglaubigten Abschrift von Dokumenten zu setzen, die in Russland oder in der UdSSR ausgestellt wurden. Dieser Stempel wird nicht auf dem Originalpass gesetzt, sondern nur auf der zu diesem Zweck beglaubigten Abschrift des Passes;

֍ die Apostille auf der Originale der in St. Petersburg oder im Leningrader Gebiet ausgestellten Standesamtsurkunden (Geburtsurkunde, Heiratsurkunde usw.) zu setzen;

֍ Apostille auf den Abschriften der in St. Petersburg oder im Leningrader Gebiet ausgestellten rechtskräftigen Gerichtsentscheidungen zu setzen.

Der Preis von 1500 Rubel schließt Folgendes ein:

1. Beratung in Ausfertigung des Dokumentenpakets,

2. Verfahren zur Zahlung der Verwaltungsgebühr,

3. Ausfüllung des Antrags auf Erbringung der Dienstleistung (soweit erforderlich),

4. Einreichung der Dokumente bei der zuständigen Behörde,

5. Annahme der Dokumente bei der zuständigen Behörde.

Zusätzlich zu bezahlen:

֍ Verwaltungsgebühr — 2500 Rubel,

֍ Fotokopien von Dokumenten – 20 Rubel pro Seite A4,

֍ notariell beglaubigte Abschriften – 20 Rubel + Notargebühr 50 Rubel pro Seite,

֍ falls erforderlich, Übersetzung von Dokumenten, notarielle Beglaubigung der Unterschrift des Übersetzers.

Falls es durch die zuständige Behörde verweigert wurde, die Apostille anzubringen, werden die Kosten für die jeweilige Dienstleistung in Höhe von 1500 Rubel und die Verwaltungsgebühr in Höhe von 2500 Rubel zurückerstattet.

Staatliche Behörden von St. Petersburg, die die Apostille anbringen, arbeiten mit Dokumenten, die auf dem Territorium von St. Petersburg und dem Leningrader Gebiet ausgestellt wurden.

Auf Dokumenten, die nicht öffentlich sind und/oder sich auf geschäftliche Tätigkeit beziehen, können wir den Vermerk der St. Petersburger Industrie- und Handelskammer stellen lassen.